Allgemeine Geschäftsbedingungen für Trainings, Supervisionen und kundenspezifische Seminare

§1 Leistungen des Besser-Siegmund-Instituts

Das Besser-Siegmund-Institut führt als Veranstalter Trainings, Supervisionen und kundenspezifische Seminare (nachstehend zusammenfassend Seminare genannt) durch. Die Dienstleistungen werden durch die Trainer in eigener Verantwortung erbracht. Das Besser-Siegmund-Institut übernimmt für den Inhalt und die Art der Durchführung des Trainers keine Haftung.

§2 Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Anmeldeformular, schriftlich oder per Fax. Mit dem Absenden des Formulars/der E-Mail erklärt sich der Absender mit der Speicherung seiner angegebenen Daten einverstanden. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet. Eine Datenweitergabe an Dritte zu Werbezwecken wird nur mit ausdrücklicher Genehmigung durchgeführt. Mit der Absendung erklärt sich der Absender bis auf Widerruf bereit, E-Mails durch das Besser-Siegmund-Institut zu erhalten. Die Anmeldung zur Teilnahme am Seminar ist für den Teilnehmer verbindlich.

§3 Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme an unseren Seminaren wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich ein Teilnehmer zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, so ist von ihm die Teilnahme an unseren Seminaren zuvor mit seinem behandelndem Arzt oder Therapeuten abzusprechen.

Aus Gründen der Qualitätssicherung erhalten Teilnehmer erst bei einer Anwesenheit von mindestens 80% der Seminarzeit ihr Zertifikat.

§4 Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern

Das Besser-Siegmund-Institut ist berechtigt, Teilnehmer vor dem Seminar ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zu 100% zurück erstattet. Teilnehmer, die wiederholt den Seminar- und/oder Veranstaltungsablauf stören oder das Seminar zur Anwerbung von Personen missbrauchen oder Fremdprodukte verkaufen, können vom Seminarleiter vom Seminar ausgeschlossen werden. Die Seminargebühr ist in diesem Fall zu 100% zu entrichten.

§5 Rücktritt, Umbuchung und Ersatzteilnehmer

a) Rücktritt

Ihr Seminarplatz ist fest reserviert, sobald Ihre Anmeldung vorliegt. Bei Rücktritt nach der Anmeldung erheben wir nach Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung folgende Gebühren: bis 30 Tage vor dem ersten Seminar: € 25,00 Bearbeitungsgebühr, bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Gebühr für das erste Seminar, danach: die gesamte Gebühr des ersten Seminars. Die Zahlung der halben oder vollen Seminargebühr entfällt, wenn der für Sie reservierte Platz bei allen Seminaren über unsere Warteliste neu besetzt werden kann. In diesem Fall entsteht lediglich eine Bearbeitungsgebühr von € 25,00. Bei Rücktritt nach Beginn der Weiterbildung erheben wir aus technischen Gründen eine Ausfallgebühr von 100% der noch ausstehenden Seminargebühren oder die Übernahme des Seminarplatzes durch einen anderen qualifizierten Teilnehmer.

Bei kurzfristigen Anmeldungen, weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn, entfällt das Rücktrittsrecht. Umbuchungen sind bei kurzfristigen Buchungen nicht möglich.

b) Seminarrücktrittsversicherung

Das Besser-Siegmund-Institut empfiehlt den Ausbildungsteilnehmern grundsätzlich eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen. Diese Dienste werden vom Veranstalter selbst nicht angeboten. Sie können über externe Dienstleister in Anspruch genommen werden.

c) Umbuchungen

Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn können Umbuchungen vorgenommen werden. Diese werden pauschal mit € 50,00 Euro berechnet. Umbuchungen können nur einmalig vorgenommen werden, das 14-tägige Rücktrittsrecht nach Umbuchung ist hierbei ausgeschlossen.

Folgende Umbuchungen sind möglich: 

  • Eine Umbuchung auf ein Seminar des gleichen Inhalts zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Eine Umbuchung auf ein Seminar mit geringerem Preis, die Preisdifferenz ist nicht erstattungsfähig.
  • Eine Umbuchung auf ein Seminar mit höherem Preis, die Preisdifferenz muss aufbezahlt werden (auch bei gleichem Thema).

Sonderveranstaltungen oder Einzelseminare können nicht umgebucht werden. Bei den Umbuchungen sind die Voraussetzungen zur Zulassung der entsprechenden Seminare zu erfüllen.

d) Ersatzteilnehmer

Es können kostenfrei Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern diese die Teilnahmevoraussetzungen, sowie die Voraussetzungen zur Zulassung der entsprechenden Seminare erfüllen. Ersatzteilnehmer müssen umgehend schriftlich mit allen Anmeldedaten an das Besser-Siegmund-Institut gemeldet werden.

§6 Absage durch den Veranstalter/ Ausfall des Trainers

Das Seminar kann aus wichtigem Grund (zu geringe Teilnehmeranzahl, Ausfall des Trainers durch Unfall oder Krankheit, o.ä.) vom Veranstalter abgesagt werden. Die Absage erfolgt, sofern noch möglich, schriftlich, ansonsten per E-Mail oder telefonisch. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch das Besser-Siegmund-Institut unverzüglich zurückgezahlt. Weitere Schadensersatzansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden.

Im Falle einer Erkrankung des Trainers oder anderer nicht vorhersehbarer Ereignisse, die den Einsatz des angegebenen Trainers unmöglich machen, ist das Besser-Siegmund-Institut ermächtigt, einen anderen, qualifizierten Trainer für das betroffene Seminar einzusetzen.

§7 Seminarunterlagen & Copyright, Markenschutz

Alle Unterlagen, Videos, Daten– oder Audio-CDs, Inhalte der Webseite usw., die durch das Besser-Siegmund-Institut zur Verfügung gestellt werden, beinhalten das Copyright des Besser-Siegmund-Instituts. Die Unterlagen, Videos, Daten- oder Audio-CDs, Inhalte der Webseite, usw. dürfen nicht ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung, auch nicht auszugsweise, in irgendeiner Form weitergegeben, veröffentlicht, vervielfältigt oder für eigene Seminare verwendet werden. Ausgenommen sind explizit die Daten-CDs, die in der Easy Weight-Kursleiter-Ausbildung und in der Magic Words-Trainer-Ausbildung ausgegeben werden. 

§8 Buchung/ Reservierung von Hotelzimmern

Für die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern ist der Teilnehmer selbst zuständig. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden.

§9 Buchung/ Reservierung von Flügen, Bahntickets

Für die Reservierung und Buchung von Flügen und Bahntickets ist der Teilnehmer selbst zuständig. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden.

§10 Zahlung

Nach Erhalt der jeweiligen Rechnung bezahlen Sie bitte ausschließlich per Überweisung auf unser auf dem Rechnungsformular angegebenes Konto (bitte geben Sie Namen, Rechnungsnummer, Seminarbezeichnung und Termin an). Bei Zahlungen aus dem Ausland beachten Sie bitte die zusätzlichen Überweisungsgebühren, die bei Auslandsüberweisungen anfallen können. Es werden keine Bar- oder EC-Kartenzahlungen akzeptiert.

Die Zahlung muss bis 14 Tage vor Seminarbeginn durch Überweisung auf das Konto des Besser-Siegmund-Instituts eingegangen sein. Beträgt die Zeit zwischen Anmeldung und Seminarbeginn weniger als 14 Tage, so ist der vollständige Betrag sofort fällig. Entscheidend ist der Geldeingang auf unserem Konto. Das Recht auf Teilnahme am Seminar besteht nur bei vollständiger Bezahlung des Rechnungsbetrages, wenn es keine andere schriftliche Vereinbarung vorliegt (z.B. Ratenzahlung). 

§11 Audio- und Video-Aufnahmen

Video und Audioaufnahmen des Seminars dürfen seitens der Teilnehmer ausschließlich nach vorheriger Genehmigung durch das Besser-Siegmund-Institut angefertigt werden. Private Fotos dürfen angefertigt werden, sofern dies den Seminarablauf nicht stört. Die Veröffentlichung der Aufnahmen auf elektronischem Weg, in Printmedien und/ oder allen anderen Medien bedarf ebenfalls der schriftlichen Genehmigung des Besser-Siegmund-Instituts. Dabei sind die gesetzlich vorgeschriebenen Rechte am eigenen Bild zu beachten. In Seminaren werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch die Mitarbeiter des Besser-Siegmund-Instituts oder eine von ihnen dazu berechtigte Person gemacht. Der Teilnehmer erteilt mit der Seminarteilnahme die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Der Ausbildungsteilnehmer gibt sein Einverständnis, dass das Ausbildungsgruppenfoto zu Werbezwecken in den sozialen Netzwerken vom Besser-Siegmund-Institut verwendet werden darf. Wenn sich der Teilnehmer nicht fotografieren lassen möchte, stellt dies kein Problem dar. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Der Seminarteilnehmer hat das Recht, dieser Genehmigung im Voraus zu widersprechen. Muss dann aber in diesem Falle mit einem Ausschluss vom Seminar rechnen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich. Im Zweifelsfall bitte im Vorfeld Kontakt aufnehmen, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.

§12 Scientology

Die Trainer versichern hiermit an Eides statt, dass sie niemals Kurse von Scientology besucht haben und dass das Unternehmen nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard arbeitet. Diese Erklärungen gelten genauso für Sekten jeglicher Art. 

§13 Sonstiges

Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Vereinbarungen oder die AGB insgesamt unwirksam sein oder werden, so treten an Stelle der unwirksamen Vereinbarungen rechtsgültige Vereinbarungen ein, die der/den unwirksamen am nächsten kommen. Im Zweifelsfall gilt immer die derzeit gültige Fassung des BGB. Erfüllungsort und Gerichtsstand für das Besser-Siegmund-Institut ist Hamburg /Deutschland. Korrespondenzsprache ist Deutsch.

Ergänzende Regelungen werden mit dem Teilnehmer durch gesonderte Verträge getroffen, z.B. durch den wingwave-Coachvertrag oder den Ausbildungsvertrag zum Easy Weight-Kursleiter.

Stand 15.03.2016

Die vorliegenden ABGs sind bis auf Widerruf gültig.